search

Stefan Ehgartner zum Vorstandsvorsitzenden berufen

  • Stefan Ehgartner war erst im September 2020 in den Vorstand des Immobiliendienstleisters IGP Ingenieur AG aufgerückt
  • Ernst-Ulrich Behr seit 31.12.2020 im Ruhestand
  • Stefan Ehgartner plant „Konzentration auf Wachstum durch Stärkung der Kompetenzen“

Im September 2020 wurde Stefan Ehgartner zum Vorstandsmitglied der IGP Ingenieur AG berufen, nun ist der international erfahrene Projektmanager an die Spitze des Immobiliendienstleister vorgerückt. Damit folgt Stefan Ehgartner seit 01.01.2021 dem bisherigen Vorsitzenden Ernst-Ulrich Behr, der in den wohlverdienten Ruhestand geht. Auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz des ehemaligen Vorsitzenden muss die IGP Ingenieur AG jedoch nicht verzichten, er wird dem Vorstand weiterhin beratend zur Seite stehen.

Das Vorstandsteam der IGP Ingenieur AG besteht darüber hinaus unverändert aus Dominik Freytag, Carsten Hille, Mario Iliades, Dr. Harald Leonhardt sowie Christian Werner. Der Vorstand unser Muttergesellschaft der IGP Advantag AG, Stefan Gräf, erläutert: „Stefan Ehgartner ist zwar erst seit kurzem Vorstandsmitglied der IGP Ingenieur AG, kennt die IGP Gruppe aber bereits seit 15 Jahren aus zahlreichen gemeinsamen Projekten. Mit seiner schon länger geplanten Berufung zum Vorsitzenden wollen wir vor allem den Grundstein für eine langfristige und kontinuierliche Führung der IGP Ingenieur AG legen und die internationale Vernetzung der gesamten IGP Gruppe weiter stärken und ausbauen. Zudem bringt Stefan Ehgartner umfangreiche Konzernerfahrung mit, die wir bei der Weiterentwicklung der gesamten Gruppe nutzen, um nachhaltige Strukturen aufzubauen und das Geschäft ganzheitlich weiterzuentwickeln. Wir danken Ernst-Ulrich Behr für seine herausragende Arbeit als Vorsitzender der IGP Ingenieur AG und wünschen ihm alles Gute im neuen Lebensabschnitt.“

Stefan Ehgartner ergänzt: „Als Vorsitzender des Vorstandes freue ich mich darauf, den eingeschlagenen Expansionskurs gemeinsam mit den Beschäftigten der IGP Ingenieur AG weiter zu forcieren. Inhaltliche Schwerpunkte erwarten uns beim Ausbau des internationalen Geschäftes sowie in den Bereichen Schulbau, bei der Planung und Errichtung von Gesundheitsimmobilien sowie der Implementierung des Lean Management bei unseren eigenen Projekten sowie bei Projekten für Dritte. Wir planen eine umfangreiche Geschäftserweiterung durch strategische Zukäufe und Beteiligungen an Branchenspezialisten, um unsere Vision des integrierten und ganzheitlich auftretenden Immobiliendienstleisters umzusetzen.“

Stefan Ehgartner ist seit 1992 in der Bau- und Immobilienbranche aktiv. In dieser Zeit hat er u.a. als Projektverantwortlicher und Prokurist die Entwicklung des Debis Towers, des Sony Centers und des Towers der Deutschen Bahn am Berliner Potsdamer Platz begleitet. Seine internationale Karriere begann 2001 mit dem Projektmanagement für das Gebäude der Bank of America, sowie für die Hauptsitze von Morgan Stanley und Lehman Brothers in London (GB). Es folgten Stationen in Kopenhagen (DK), Barcelona (ES), Madrid (ES), Dublin (Irl) und Baku (AZ), wo er ab 2004 bereits partnerschaftlich mit der IGP Gruppe zusammenarbeitete. In seinen 28 Jahren bei der Lindner Group, zuletzt als Managing Director, verantwortete Stefan Ehgartner zahlreiche Großprojekte wie den Bau der Metro Stations – Red & Green Line in Dubai (AE), das Konzerthaus in Kopenhagen (DK), das Jumeirah Hotel and Spa in Port de Sóller auf Mallorca (ES), die Pariser Philharmonie (FR) sowie die Metro und den Fassadenauftrag King Abdullah Financial District in Raid (SA) und diverse andere Projekte im Mittleren Osten und Nordamerika. Zuletzt verantwortete Stefan Ehgartner als Managing Director die Fassadensparte mit allen internationalen Standorten und trug Verantwortung für den Fassadengroßauftrag am Lakhta Center in Sankt Petersburg, das Anfang 2020 erfolgreich zum Abschluss gebracht wurde.

DIHK, BDI, BDA Berlin

Das Haus der Deutschen Wirtschaft, einst von Prof. Peter Schweger entworfen, ist seit 1999 das Domizil der drei großen Wirtschaftsverbände DIHK, BDI und BDA.

Um den im Laufe der Zeit veränderten Ansprüchen der Mitarbeiter gerecht zu werden, wird das Gebäude entsprechend angepasst. Zum Start der Neugestaltung stand hierbei insbesondere das Foyer des BDI/BDA im Mittelpunkt. Die Planung und Realisierung erfolgte durch die SAA Schweger Architekten, die wir als IGP in Phase 8 unterstützen dürften.

Nähere Infos zum Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin:

Jens Spahn zu Besuch in Steinfurt

Während seiner NRW-Tour besuchte Jens Spahn das historische Weberquartier in Steinfurt-Borghorst, um die Pläne für den neuen Gesundheitscampus „Mauritius Health & Care Campus“ vor Ort kennenzulernen.

CDU-Bürgermeisterkandidat Norbert Kerkhoff, Ortsunion-Chef Jan Röschenkämper sowie der Direktor des münsterischen Universitätsklinikums, Prof. Dr. Hugo Van Aken, und Dirk Schmedding, Geschäftsführer des UKM Marienhospital Steinfurt, führten den Bundesminister die Geschichte, Investition und Zukunft des Areals vor Augen.

Nähere Infos im Beitrag „Wahlkampfhilfe vom Minister“ der Westfälischen Nachrichten.

IGP Vorstand Dominik Freytag zu Gast bei tv.berlin

Der Journalist und Moderator Dr. Brinkmann, interviewte Herrn Freytag, als Vorstand der IGP, zu unseren Projekten der IGP Gruppe.

Die Sendung „Standort Berlin“ wurde am 25.07.2020, direkt im Anschluss an „Die Woche“ ausgestrahlt und ist ab sofort auf den YouTube-Kanal von tv.berlin zu sehen: „Standort Berlin – Rasante Entwicklung um den BER“.

Herr Dr. Brinkmann hat sich einen Namen als Journalist, Redakteur und Chefkorrespondent für die Themen Politik, Wirtschaft und Recht gemacht und seit 2002 moderiert er für tv.berlin.

Bekannt geworden ist er aber vor allem durch die legendäre Maueröffnungs-Pressekonferenz mit dem Berliner SED-Chef Günter Schabowski. Brinkmanns Frage nach dem Inkrafttreten der neuen Verordnung, beantwortete Schabowski mit dem vielzitierten Satz: „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“.

Im Interview sprach Herr Dr. Brinkmann mit Herrn Freytag über die Projekte der IGP  in Berlin, wie auf der Museumsinsel, in Neukölln, in Pankow und in Waltersdorf. Insbesondere die Entwicklung und baldige Fertigstellung des Berliner Flughafens BER stand hierbei im Mittelpunkt.

 

Mauritius Health & Care Campus

Auf den Flächen des ehemaligen Weberquartiers in Steinfurt plant die IGP die Realisierung eines lebendigen Stadtquartiers mit dem Fokus auf die Nutzungen Reha, Pflege und Wohnen. Als Grundlage für die Entwicklung des Areals mit ca. 27.000 m² wurde ein städtebauliches gutachterliches Verfahren durchgeführt, in dem sich der Beitrag des niederländischen Ateliers Kempe Thill durchsetzte. Dieser Entwurf wurde am 25.06.2020 den politischen Gremien der Stadt in einer öffentlichen Ratssitzung vorgestellt und einstimmig als Planungsgrundlage für den weiteren Aufstellungsprozess des Bebauungsplanes gewählt. Voraussichtlich im Frühjahr 2021 sollen die Bauarbeiten für diesen Campus beginnen.

Weitere Infos zum Projekt stehen hier für Sie bereit:

 

Bildrechte: © Atelier Kempe Thill bv

IGP Projekt GmbH

Auf der neuen Website der IGP Projekt GmbH finden Besucher auf ansprechender Weise alle Infos rund um die Projekte der IGP Projekt GmbH. Vom Ankaufsprofil, über die Präsentation bestehender Projekte bis zu Neuigkeiten für und von der Presse über die Projekte.

Selbstverständlich dürfen Sie sich als Besucher auch auf eine starke Darstellung des Unternehmens an sich und innerhalb des Unternehmensverbunds freuen.

Schauen Sie am besten gleich mal rein: https://igp-projekt.com/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Corona

Wir möchten uns an dieser Stelle an die Kollegen von der Metis Systems AG bedanken, die uns in Windeseile befähigt haben, mobil zu arbeiten. Tolle Leistung! Auch für den täglichen Telefonsupport, der über das normale Maß hinaus geht. Herzlichen Dank auch an die Personalabteilung, die auch neben der normalen Arbeit, die vielen „CoronaThemen“ bewältigt. Und zu guter Letzt natürlich an alle die an den unterschiedlichsten Orten auch in dieser Phase voller Einsatz die Projekte und das Unternehmen nach vorne bringen.

Spot ONline

1 Jahr voller

  • sichtbarer Fortschritte
  • gewonnenen Projekten
  • neuen Mitarbeitern
  • Wachstum der Unternehmensgruppe
  • ausgezeichneten Studenten
  • interessierter Presse
  • Feiern und Sportevents

1 Jahr voller Fakten und Emotionen

  • mit Euch an und auf unserer (Web-)Seite
  • festgehalten in Worten, Bildern, Visualisierungen und Animationen
  • in 58 Newsbeiträgen
  • auf 53 Projektseiten
  • unserer wachsenden Unternehmensseiten und Teamseite
  • und in unzähligen kleinen und großen Besonderheiten die sich von der Startseite bis zur Suche zweisprachig widergespiegelt werden

1 Jahr voller mutiger Social Media Experimente und immer lebendiger werdenden Auftritte

1 Jahr, dass wir feiern wollen UND 1 Jahr, dass wir noch übertreffen wollen!

Mit Euch zusammen!

Schreib uns Eure Feedbacks, Kommentare und Wünsche.

Teilt uns mit, was Euch noch so bewegt und lasst uns zusammen die (Online-)Welt noch lebendiger und schöner gestalten. Lasst uns gemeinsam noch regelmäßiger und öfter über geniale Neuigkeiten und Erlebnisse posten.

Verlinkt uns, empfehlt uns und teilt uns gerne und immer wieder weiter.

Und freut Euch mit uns auf ein spannendes und bewegendes Jahr – und eine weitere Feier in einem Jahr 😊

IGP Doors GmbH

Die IGP Doors GmbH wurde 2019 gegründet, hat am 01.01.2020 die Geschäftstätigkeiten aufgenommen und gehört seither zur IGP Gruppe. Rund um das Thema Türen und Tore im Projekt ist sie Ihr Partner für Planung, Projektmanagement, Objektüberwachung und Sachverständigenleistungen. Als direkte Ansprechpartner stehen Ihnen die beiden Geschäftsführer Herr Ingo Rißmann und Herr Marco Manzke als Experten zur Seite.

Nähre Infos und Kontakt: IGP Doors GmbH

Marianne-Buggenhagen-Schule

Zusammen mit unserem Partner bauplanung plauen GmbH plant und realisiert die IGP in den kommenden zweieinhalb Jahren die Modernisierung und Erweiterung zweier Schulgebäude im Norden Berlins. Bei der Marianne-Buggenhagen-Schule handelt es sich dabei um eine Sonderpädagogik-Schule für körperbehinderte Kinder, deren Förderzentrum Körperliche Entwicklung erweitert werden soll.

IGP Gruppe entwickelt Weberquartier Steinfurt

Der inhabergeführte Projektentwickler plant auf dem gemischten Quartier Wohnen, betreutes Wohnen und medizinnahe Nutzungen.

Die Weberquartier Steinfurt GmbH & Co. KG, welche zur IGP Gruppe gehört, hat das ca. 25.000 qm große innerstädtische Grundstück „Alte Weberei“ in Steinfurt (NRW) erworben und plant mit der IGP Projekt GmbH dort  die Errichtung eines gemischten Quartiers mit medizinnaher Nutzung, betreutem Wohnen sowie klassischen Eigentums- und Mietwohnungen. Die genaue Aufteilung der Flächen wird derzeit mit den zuständigen Behörden und der Politik in Steinfurt partnerschaftlich abgestimmt, parallel laufen bereits erste Kooperationsgespräche mit möglichen Partnern aus Steinfurt, Nordrhein-Westfalen sowie ganz Deutschland. Für den städtebaulichen Entwurf wurde das Büro Franken Architekten GmbH aus Frankfurt am Main beauftragt.

Ziel des neuen Eigentümers ist es, gemeinsam und partnerschaftlich mit der Stadt Steinfurt das Planungs- und Baurecht für dieses Areal zu schaffen, damit anstelle der langjährigen Brache ein lebenswertes innerstädtisches Quartier für Wohnen, Pflege und Gesundheit entstehen kann.

Zuschlag: Generalplanerleistungen zur Errichtung temporärer Schulergänzungsbauten

Wir freuen uns zusammen mit unseren Partnerbüro bauplanung plauen gmbh über den erhaltenen Zuschlag aller 3 Lose der Schulprojekte in Berlin Pankow.

Gebaut wird an drei Standorten bereits bestehender Bildungseinrichtungen: Grundschule am Hohen Feld, Arnold-Zweig-Grundschule und Elisabeth-Shaw-Grundschule. Pro Standort wird ein temporärer Modularer-Schulersatzbau mit einer Kapazität für 150 Schüler errichtet, inkl. standortspezifischer Anpassung der Freianlagen. Die geplante Projektdauer für die fliegenden Klassenzimmer ist höchst sportlich und beträgt nur ein Jahr.

Um die kurze Planungs- und Bauzeit sowie eine Wiederverwendbarkeit der temporären Erweiterungsbauten an anderen Standorten gewährleisten zu können, werden Bauten in Modulbauweise, demontierbar und wahrscheinlich in Holz geplant.

Wir freuen uns auf diese spannende Herausforderung und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern!

Airport Shangmai2

Herr Florian Krochmann und die IGP International Consulting AG haben in Zusammenarbeit mit Firma „pi plus vi“ vor Ort in Thailand eine Präsentation zum Airport gehalten. Das Konzept für das Projekt, welches ein Bauvolumen von 3,126 Milliarden, eine Größe von 1.400 Hektar sowie 2 Start- und Landebahnen umfasst, ist derzeit in Arbeit.

Float

Unter der IGP-Bauleitung wurde am 30.09. das Büro- und Geschäftsgebäude am Düsseldorfer Medienhafen fertiggestellt. Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss dieses spannenden Projekts.

Erfolgreiche Bacheloranden

Wir freuen uns, zu verkünden, dass unsere beiden dualen Studenten Herr Rick Tiedmann und Herr Paul Sanwald erfolgreich ihre Bachelorarbeiten im Studiengang Bauingenieurwesen verteidigt haben. Herr Tiedmann hat seine Bachelorarbeit zum Thema „Lean Management in der Terminplanung von Großprojekten – Vor- und Nachteile in der Praxis, dargestellt anhand des Projektes GoWest in Berlin“ verfasst. Herr Sanwald hat im Rahmen seines Themas „Entwurf und Entwicklung einer Lean Construction Application zur Steuerung von Bauvorhaben“ einen Entwurf für ein [überbau] Modul geschrieben, welcher nun von der Metis Systems AG so umgesetzt wird. Beide Arbeiten wurden hervorragend benotet.

Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Auch unserer neuen dualen Studentin Frau Helene Schwichtenberg möchten wir an dieser Stelle viel Erfolg beim gerade begonnen Studium wünschen.